Auf den Spuren von Schuhen

und Machern  

Thomas Valentini ist es wichtig, was in seinen Schuhen und Taschen steckt. "Made in Europe" ist eine Verpflichtung. Italien, Portugal und Frankreich sind die Kür. So finden die traditionsreichen Marken aus dem Land der großen Schuhmachertradition bei Valentini viele Liebhaber. Daneben ernten aufstrebende, junge Labels begeisternden Beifall. Besonders die wiederbelebten Kult-Sneakers und die Sportklassiker Carl Hässner von Zeha Berlin, die in Portugal gefertigt werden. Oder die Alltagslieblinge Arche aus Frankreich. Die handgeschusterten Camerlengos für Damen und Herren kommen aus dem Land der großen Schuhmachertradition. Auch die Schuhe von Bruglia, die Eleganz und Zeitgeist vereinen, sind in Italien gefertigt. Dort, wo die traditionelle Schuhmacherei zu Hause ist, haben viele den Wert ihres Handwerks längst erkannt und über die junge Generation erfolgreich ins 21. Jahrhundert geholt.

 

Thomas Valentini kennt die kleinen Manufakturen und ihre Besitzer persönlich, denn aus den anfänglichen Geschäftsbeziehungen sind Freundschaften entstanden. So ist er zu jeder Saison bei den Familien zu Gast und vollbringt das Kunststück, die schönsten Modelle der neuen Kollektion in seinen Laden nach Bregenz zu holen. Wir sprechen von Schuhen, die sitzen und in denen es sich gut gehen lässt. Schuhe, die ihren Trägerinnen und Trägern stehen und ihnen ein perfektes Auftreten - den Auftritt - verleihen. Schuhe, die aus Liebe zum Handwerk gemacht sind, aus ausgewählten Materialien, fair in der Herstellung, einzigartig in Qualität und Design. Wir sprechen von Schuhen mit einer Geschichte, von Schuhen mit Stil. Es gibt das Sprichwort "Eine schöne Hand ziert den ganzen Menschen." Mit Schuhen verhält es sich ähnlich.